Tuesday, 22. August 2017   

Ausdauer

Der Ausdauermodus, welcher unter den Expeditionen gefunden werden kann, ist ein spezieller Spielmodus, der eine lange Zeit für Spaß, bzw. Frust sorgen kann. Das Ziel des Modus ist es lange in der Wildnis zu überleben (das heißt, nicht zu verhungern, nicht zu erfrieren, und nicht Feinden oder Fallen zum Opfer zu fallen) und Artefakte zu bergen.

Hinweis: Viele Vokabeln in dieser Anleitung sind noch auf Englisch. Ich bin mir sicher, ihr könnt euch das selbst übersetzen, und denken, was gemeint ist, bis ich dazu komme das im Spiel nachzusehen. (Das hat leider gerade nicht Priorität.)

Vorbereitung

Im realen Leben solltet ihr erstmal etwas Zeit mitbringen. Zwei Stunden hat man hier schnell mal zusammen, wenn man sowas wie 10 Tage, 10 Artefakte, 5 Kryptas anstrebt.

Wählt aus dem Menü "Expeditionen" den "Ausdauer"-Modus aus (einmal nach links vom Punktangriff). Wenn ihr den Modus das erste Mal spielt, wählt "Tutorial" , ansonsten wählt "Sibirische Wildnis" und eine Schwierigkeit, die euch zusagt. (Ganz ehrlich, der Punktemultiplikator der Schwierigkeitsstufe wird euch hier nicht die Punkte bringen, sondern die Zeit, die ihr überlebt habt, und die Artefakte, die ihr gefunden habt. Einen netten Punkteboost könnt ihr mit Karten herausholen.

Karten

Die Karten entscheiden über den Verlauf des Spieles. Ich wähle immer ganz gerne Verbesserungskarten, die es vereinfachen an Essen zu gelangen (Scavenger, Lost Girl). Es gibt aber auch Verschlechterungskarten, die gar nicht so schlimm sind, und euch so gut Punkte einbringen können (Empty Magazines, Holstered, Polar Bear).

Herausforderungen

Ganz wichtig ist, wenn ihr die Erfolge/Trophäen schaffen wollt, solltet ihr wissen, dass diese an die Herausforderungen gebunden sind, die ihr für euer Spiel wählt. Das heißt ihr könnt maximal 5 in einem Spiel erreichen, da man ja nur fünf Herausforderungen auswählen kann. Wählt diese passend.

Mein Vorschlag ist: fangt leicht an und hebt die schwereren Herausforderungen für später auf. Ich habe die - in meinen Augen schwierigste - Skillful Raider (bei der man 5 Sarkophage oder Kodizes öffnen muss, ohne eine Falle auszulösen) fürs Ende aufgehoben und mich in diesem Durchlauf nur auf diese Aufgabe konzentriert.

Erster Durchlauf

Im ersten Durchlauf wollen wir erstmal den Unsinn loswerden: "Nope", Entkommt nach einem Tag, ohne ein einziges Artefakt. Also los. Die Karten sind egal, Hauptsache ihr wählt bei den Herausforderungen die richtige aus. Lauft ein wenig umher, sucht Essen und haltet euch warm und wenn der Tag überstanden ist, sucht ihr euch ein Signalfeuer und verdrückt euch.

Zweiter Durchlauf

Jetzt wollen wir mal ein paar leichtere Aufgaben angehen.
  • Well Done (eat 5 small animals killed with fire)
  • Still Tastes Good (eat 5 wolves killed with poison)
  • Fast Reflexes (Destroy 3 ceiling spike traps)
  • One Way to Do It (warm up standing in fire
  • Archaeologist (5 Artifacts)
Hinweis zur PS4 Version:
Auf der PS4 gibt es "Archäologe" nicht. Daher könnten ihr "Happy Camper" hier schon vorziehen, wenn ihr möchtet.

In diesem Schritt wartet nichts Schlimmes auf euch. Ihr macht euch mit den verschiedenen Arten vertraut, wie man schneller jagen kann. 5 Kleintiere mit Feuer erledigen, 5 Wölfe mit Gift. In den Gräbern müsst ihr 3 Deckenstachelfallen abschießen, bevor sie euch töten und ihr müsst 5 Tage überleben und dabei 5 Artefakte einsammeln. Das schwierigste sind hier ganz klar die 5 Tage. 5 Artefakte findet man mit etwas Glück schon im ersten Grab, spätestens aber im zweiten hat man dann alle. Wichtiger Hinweis

Dritter Durchlauf

  • Happy Camper (5 Days)
  • Nature Retreat (7 Days)
  • Vacation (7 Days and escape)
  • Master Archaeologist (10 Artifacts)
  • Great Outdoors (10 Days)
Hinweis zur PS4 Version:
Falls ihr "Happy Camper" schon erledigt habt, dann nehmt doch den "Great Haul" z.B. oder wahlweise "Who Needs a Map?" mit hinein.

Vierter Durchlauf

  • Great Haul (10 Artifacts, 10 Days and escape)
  • Who Needs a Map? (Locate 5 crypts)
  • Raider (5 Codices or Sarcophagi)
  • Skillful Raider (5 Codices or Sarcophagi, no trap)

Überlebenstipps

Wärme

  • Öllampen wärmen. Tragt also so oft wie möglich eine dieser Lampen mit euch herum, gerade wenn ihr nachts herumlaufen wollt.
  • Brennende Fässer sparen Ressourcen. Wenn ihr nicht gerade Ausrüstung oder Fähigkeiten zu verbessern oder die Taschen voller Holz habt, könnt ihr auch brennende Fässer nutzen, um euch aufzuwärmen.

Essen

  • Geht auf die Jagd. Erlegt so oft wie möglich Tiere aller Art und plündert sie.
  • Sammelt Kräuter. Diese dienen nicht nur zur Heilung sondern können auch als vegetarische Nahrung herhalten.
  • Plündert Kadaver. Immer wieder werdet ihr tote Tiere finden, die übrigens meist auf ein Raubtier in der Nähe hindeuten. Diese geben häufig auch Nahrung.
  • Untersucht Lager der Gegner gründlich. Auch hier kann es Nahrung in Bündeln oder Kisten geben.

Weitere Tipps

  • Verletzungen kann man an Basislagern heilen. Wenn ihr verletzt seid, benutzt nicht immer direkt Stoff und Kräuter, um euch zu heilen. Ist ein Basislager in der Nähe, kostet es nämlich nur etwas Holz.
© www.tombraidergirl.de Nur für den privaten Gebrauch. Letzte Änderung: 14 Okt 2016, 11:33
Print
by tombraidergirl
tombraidergirl.com
Social Media 'n' More
Official Sources: